Eine Modellbauausstellung bekommt Tradition

27. 05. - 28.05.2017 in Arnstadt/Thüringen

Die Stadtwerke Arnstadt helfen uns

bei unserer Kinder- und Jugendarbeit!

Willkommen im Hotelpark Stadtbrauerei in Arnstadt!

Der Plastik Modellbau Club Thüringen lud am Samstag, dem 27. und Sonntag, dem 28. Mai 2017 zu den 18. Internationalen Modellbautagen des Vereins in die Stadthalle Arnstadt ein.

Zur Eröffnung haben wir uns Prominenz aus der regionalen Politik, die Landrätin Petra Enders eingeladen. Nach ein paar einleitenden Worten haben wir sie auf einen Rundgang durch unsere Ausstellung begleitet. Zum Abschluss hat es sich Christian nicht nehmen lassen, sich mit einem kleinen Blumenstrauß bei ihr zu bedanken.

Diesmal erstmalig dabei waren Vater und Sohn Schadeck; unser neues Vereinsmitglied, Gerhardt Heilmann und was mich besonders gefreut hat, die Mitglieder des Modellbauclubs Werratal, Volker und Rudi mit ihrer Lego- bzw. vereinseigenen TT - Eisenbahnanlage. Das ist ein Nachbau vom Bahnhof in Leimbach. Ebenfalls gefreut habe ich mich über die Teilnahme zweier Leute aus dem "Duntemann-Team" aus Holzminden. Helmut selber hat familiär bedingt leider abgesagt. Umso mehr bedanke ich mich bei Thomas Deutsch und Claus Schrader, das sie da waren.

Auch neu in Arnstadt dabei waren die Urgesteine des Modellbaus beim PMC Thüringen; Norbert Hohmann und Hans-Dieter Schmidt. Aus den früheren Zeiten ist auch Udo Bauer aus Löbau bekannt.

Frei Lüthi kommt aus der Schweiz. Dort ist er Spediteur mit seiner eigenen Fahrzeugflotte. Jetzt hat er sich für ein neues Firmenlogo, auch an den LKW`s entschieden. Und nun nutzt er jede freie Minute, um auch an seinen Modellen das alte Logo zu entfernen und die neuen Decals an zubringen.

Gleich fünf kleine Eisenbahnanlagen haben die Modellbahfreunde aus Mittelschmalkalden mitgebracht. Es muss ja nicht immer die große Modellbahnanlage sein, manchmal tut es ein ausrangierter Fernseher oder ein großer Blumentopf, vielleicht aus Nachbar`s Garten, der jetzt die kleine Eisenbahn beherbergt.

Torsten Süß mit seinen Sankra`s, Bernd Reinhard und Bruno`s Dorf aus Franken, zumindest dem erste Teil davon. Burkhardt Stengel hat hingegen die Schlacht bei Jena-Auerstedt immer noch nicht gewonnen.

Modellbau der etwas anderen Art haben Lutz Pohl und Carsten Sänger gezeigt. Die Beiden zeigen live vor Ort, was so alles mit Papier und Schere möglich ist. Die Mittelalterstadt vom Lutz Pohl lag nicht umsonst in der Zuschauergunst ganz vorne. Nicht weit davon weg ist die noch junge Form des Modellbaus mit den Bauteilen, die mittels Laser geschnitten werden. Hierfür hat uns Gerhard Heilmann etwas mitgebracht. Wer dazu Interesse hat, kann ja mal auf seine Homepage: http://www.espe-laser-cut.de/ schauen.

Im Foyer der Stadthalle hat der MAC Arnstadt sein Domizil gefunden. Neben der Möglichkeit, einen Kinderführerschein für das Fahren mit funkferngesteuerten Fahrzeugen zu machen, wurde hier eine Baustelle aufgebaut und an der Feuerwache ein Brand simuliert, bei dem dann auch die Feuerwehr zum Einsatz kam.

Und wenn mal was kaputt geht, dann wird es eben gleich selber repariert.

Marco hat seinen Rummelplatz weiter gebaut und, ebenfalls ein neues Vereinsmitglied, Matthias Riedel mit seiner MIG 21, hier im Gespräch mit Lutz Bauer. Im Vordergrund ist Sven Gunkel zu sehen, ihm hat es der Bau von Unterseebooten angetan.

Rico Christmann mit seinen zivilen Flugzeugen und Christian Voss mit seinen russischen Panzern, die in seiner Kindheit öfters an seinem Kinderzimmer vorbei gefahren sind.

Auch zum ersten Mal war Anja Brethauer in Arnstadt mit dabei. Sie formt aus den gekauften Plastikmodellen lauter Unikate, die, neu bemalt mit Mohairziegenhaar ausgestattet werden. Die dazu passenden Kutschen werden vom Siegfried Jahnke gefertigt.

Neben der Tombola, deren Erlös der Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe zu Gute kommt, konnten die Kinder bei mir an der Bastelstrasse ihr erstes Modell bauen und dann mit nach Hause nehmen.

Am Sonntag gab es traditionell die goldene Puffbohne. Diese Auszeichnung gibt es nur beim PMC Thüringen. Hierbei wird die gute modellbauerische Arbeit und die beste Präsentation der Modelle während der Ausstellung prämiert. In diesem Jahr stimmte der Vorstand einstimmig für Udo Bauer aus Löbau. Im Zuschauerwettbewerb gewann diesmal Lutz Pohl. Bei diesem Wettbewerb kann jeder Aussteller mit seinen Modellen teilnehmen und der Besucher stimmt mit seiner Eintrittskarte über das schönste Modell ab. Lutz mit seinem Kartonmodell einer Mittelalterstadt lag in diesem Jahr mit großem Abstand vorn.

Und damit endete unsere Modellbautage in der Stadthalle im Hotelpark Arnstadt. Der Termin für das nächste Jahr steht auch schon fest.

Die 19. Internationalen Modellbautage des PMC Thüringen finden am 28. und 29.April 2018 statt.

Knut Kern, PMC Thüringen e.V.